Herbstdampf im Eisenbahmuseum Dieringhausen
(ch/24.9.2008-15:45) Gummersbach - Am 4. und 5. Oktober findet wieder der "Herbstdampf" im Dieringhauser Eisenbahnmuseum statt - Zwei Dampfloks sollen viele Besucher anlocken.

[Bild: Christian Herse --- Kai Gramlich und Dietmar Stäbler präsentieren das Programm von "Herbstdampf", das dieses Jahr am 4. und 5. Oktober stattfindet.]

Kräftig schnaubt es, Dampf zischt hervor und hüllt die Lok 41 360 in weißem Rauch ein. Doch das tut der alten Lady aus dem Jahre 1939 auch nicht weh, da sie dies schon seit Jahrzehnten gewöhnt ist und extra für das Herbstfest des Eisenbahnmuseums Dieringhausen die weite Strecke von Oberhausen nach Gummersbach auf sich nimmt. Am 4. und 5. Oktober wird sie die Besucher durch das Wiehltal führen und ist damit sicherlich eine der Attraktionen beim „Herbstdampf“. Noch einmal zwanzig Jahre älter wird die P8 2455 Posen sein, die den "Zug der Erinnerung" zuletzt durch ganz Deutschland gezogen hat und zurzeit im Depot in Dieringhausen verweilt. "Wir wollen insgesamt zehn Züge ausstellen, die sich die Besucher anschauen können", erklärten Dietmar Stäbler und Kai Gramlich, die die Veranstaltung mit organisieren.

Auch die Diesellok „DB V60“, die vorwiegend im Rangierdienst des Bundesbahn verwendet wurde und heute noch verwendet wird, wird an den Festtagen wieder über die Schienen rollen. Nicht mit Wasser und Kohle, sondern mit Benzin und Diesel betrieben, werden die sieben Unimogs aus Bergisch Gladbach, die am Sonntag zu Gast sein werden. Wer eher auf die kleinen Züge steht, ist in der Spur Z- Ausstellung auf dem Museumsgleis und der Modellbahnbörse im Lokschuppen gut aufgehoben. Viele Händler und Fans haben sich wieder angekündigt, ihre kleinen Schätzchen zu präsentieren. Von 10 bis 17:30 Uhr ist an beiden Tagen das Eisenbahnmuseum geöffnet und hofft auf einen ähnlich starken Besucherandrang, wie im letzten Jahr. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.eisenbahnmuseum-dieringhausen.de oder per Tel.: 02261/94 76 21.